Bildungsprogramme


Kita

5-6 Jahre

 Augen, Nase Bauch – hab ich auch!
Spielerisch den eigenen Körper entdecken und im Spiegel der Puppen und des Spielzeugs die durch die Jahrtausende und Kulturen sich verändernden Vorstellungen vom Körper und dem Umgang mit ihm kennenlernen.
Die Kinder dürfen originale Objekte anfassen, stellen selbst eigene Gliederpuppen aus Pappe her und erforschen so aktiv Museum und Themenfeld.

Pädagogische Ziele: Thema Körper, historische und kulturelle Unterschiede kennenlernen, eigenes Entdecken und Erschließen eines Themenfeldes, kreative praktische Umsetzung einer Aufgabenstellung

Dauer: 90 Minuten, Kosten: 70 Euro, Alter: 5-7 Jahre, max. 15 Kinder

Es kann ein mitgebrachtes Frühstück im Museum verzehrt werden.



Kita

5-6 Jahre

Darf es noch ein bisschen mehr sein?

Im Spiegel unserer zahlreichen Objekte zu historischen Handels- und Einkaufssituationen entdecken die Kinder die Entwicklung des Warenverkehrs, die Funktion des Geldes und die Veränderungen des Einkaufens. Sie können vom Marktstand, über das Fachgeschäft, den Kolonialwaren- oder Tante-Emma-Laden bis zum Kaufhaus viele unterschiedliche Formen des Warenverkehrs erforschen. Aktiv stellen die Kinder eine Geldbörse mit Geld oder anderen selbst erarbeiteten Bezahlmitteln her.

Pädagogische Ziele: Thema Konsum und Geld, historische und kulturelle Unterschiede kennenlernen, eigenes Entdecken und Erschließen eines Themenfeldes, kreative praktische Umsetzung einer Aufgabenstellung

Dauer: 90 Minuten, Kosten: 70 Euro, Alter: 5-7 Jahre, max. 15 Kinder

Es kann ein mitgebrachtes Frühstück im Museum verzehrt werden.



Grundschule

6-10 Jahre

Erfinde Dein eigenes Spiel!

Im Spiegel unserer zahlreichen Objekte erforschen die Kinder die Geschichte des Spielens und des Spielzeugs: Womit haben die Römer sich als Kinder beschäftigt? Haben früher alle Kinder mit Puppen gespielt? Gab es wirklich eine Zeit ohne Lego und Playmobil…? Diese und viele andere Fragen führen die Kinder auf eine Entdeckungsreise durch die Spielzeuggeschichte. Dabei lernen Sie historische und kulturelle Entwicklungslinien kennen und kommen auf viele neue Ideen, die sie im Anschluss für die Erfindung eines neuen (Brett-)Spiels einsetzen.

Pädagogische Ziele: Thema Spielen und Spielzeug, historische und kulturelle Unterschiede kennenlernen, eigenes Entdecken und Erschließen eines Themenfeldes, kreative praktische Umsetzung einer Aufgabenstellung

Dauer: 90 Minuten, Kosten: 70 Euro, Alter: 6-10 Jahre, max. 25 Kinder

Es kann ein mitgebrachtes Frühstück im Museum verzehrt werden.

 



Grundschule

6-10 Jahre

Komm rein – kauf ein!

Im Spiegel unserer zahlreichen Objekte zu historischen Handels- und Einkaufssituationen entdecken die Kinder die Entwicklung des Warenverkehrs, die Funktion des Geldes und die Veränderungen des Einkaufens. Anhand einer Rallye können die Kinder vom Marktstand, über das Fachgeschäft, den Kolonialwaren- oder Tante-Emma-Laden bis zum Kaufhaus viele unterschiedliche Formen des Warenverkehrs erforschen.
Aktiv konzipieren die Kinder in kleinen Gruppen ein neues Geschäft für Hanau: Was wird dort verkauft? Wie soll es heißen? Was könnten die Sachen kosten? Wie könnte man die Menschen dafür begeistern? Anhand von Produktkatalogen erstellen die Kinder ein Plakat als Ergebnis ihrer Überlegungen.

Pädagogische Ziele: Thema Konsum und Geld, historische und kulturelle Unterschiede kennenlernen, eigenes Entdecken und Erschließen eines Themenfeldes, kreative praktische Umsetzung einer Aufgabenstellung

Dauer: 90 Minuten, Kosten: 70 Euro, Alter: 6-10 Jahre, max. 25 Kinder

Es kann ein mitgebrachtes Frühstück im Museum verzehrt werden.



ab Klasse 5

ab 10 Jahre

Automädchen und Pferdejungs - Rollenvorbilder im Spielzeug

hier gibt es demnächst noch mehr spannende Bildungsprogramme...