Unser Programm


 

 

Nachdenken über Spielzeug

Das Hessische Puppen- und Spielzeugmuseum startet ein neues Format!

Am Freitag, den 5. April 2019 um 18.30 Uhr

Wir freuen uns, mit unseren Gästen zukünftig gemeinsam nachzudenken über Spielzeug. Im gemütlichen Rahmen unseres Museumscafés werden wir eine Reihe von Kamingesprächen anbieten, die sich mit den unterschiedlichen Aspekten des Spielzeugs auseinandersetzen. Hierzu werden wir Sammler*innen und Sammler, genauso wie Pädagog*innen und Künstler*innen einladen, uns in ihre Gedanken hineinzuführen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Wir bieten zu dieser Gelegenheit eine Reihe kalter und warmer Getränke zur Auswahl.

Den Beginn dieser Reihe werden die Sammler*innen Doris und Gerhard Schulz-Wahle aus Hanau setzen. Im Rahmen unseres aktuellen Sammlerkabinetts zu Architekturstilen von Spielzeugbahnhöfen „Vom Uhrtürmchen zum Bauhaus“ werden sie uns einführen in die Welt des Bauhaus-Spielzeugs. Hierbei soll es nicht unbedingt um die von Bauhaus-Künstlern entworfenen Spielzeuge gehen, sondern vor alle um den größeren Kontext des Reform-Spielzeugs und der Konzepte und Überlegungen, die in diesem Zusammenhang über das Spielzeug als Medium der Kreativitätsbildung angestellt wurden.

Ein neues Veranstaltungsformat für alle, die sich mit Fragen rund um Spielzeug beschäftigen. Wir laden alle Eltern, Großeltern, Erzieher*innen und Lehrer*innen, alle Sammler*innen und Liebhaber*innen von Spielzeug ein, mit uns gemeinsam nachzudenken über Spielzeug.

Eintritt und ein Begrüßungsgetränk frei.

 



Abbildung: Julia Beutling

Märchen

Illustrations

Ausstellung

Abbildung: Julia Beutling

Von Fischern, ihren Frauen und anderen norddeutschen Märchengestalten - Illustrationen von Julia Beutling

Eröffnung Sonntag, den 17. Februar 2019 um 15 Uhr

 

Sie sind herzlich eingeladen!

 

In Kooperation mit der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach e.V. und dem Institut für Jugendbuchforschung der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt

 

Ermöglicht wurde die Ausstellung mit Unterstützung der Brüder-Grimm-Stiftung der Sparkasse Hanau.



Nächste Veranstaltungen

in Kürze...

 

Kasper global!

Eine exemplarische Ausstellung zu den internationalen Verwandschaften im Handpuppentheater. Im Rahmen des europäischen Kulturerbejahres "Sharing Heritage" 2018.

noch bis 28. April 2019

Mit einem internationalen kultur-kulinarischen Begleitprogramm

 

Gefördert von der Wolfgang Arnim Nagel-Stiftung und dem Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe



Veranstaltung

Carrera-Bahn

NEU!!! jetzt wieder an jedem 2. und 4. Sonntag im Monat

Endlich mal richtig durchstarten...und nicht vergessen vor der Kurve abzubremsen! An Sonntagnachmittagen lohnt ein Besuch des Museums für alle, die auf unserer 20m-Strecke ihre Fahrkünste verfeinern möchten!



Puppen- und Spielzeugberatung

Puppen- und Spielzeugberatung

Immer am ersten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr bieten wir Ihnen eine Puppen- und Spielzeugberatung. Wenn Sie Fragen zu Ihren Schätzen haben, Reparaturwünsche oder uns eventuell Ihre kostbaren Objekte überlassen wollen, kommen Sie gern! Die Beratung von bis zu 5 Puppen ist im Eintrittspreis enthalten. Weitere Puppen berechnen wir mit 1 Euro pro Teil. Größere Mengen sind nur nach vorheriger Absprache möglich.

Nächste Termine jeweils Sa. 10-12 Uhr: 6. April, 4. Mai und 1. Juni 2019



Führungen

Führungen und Kindergeburtstage buchen!

Wir bieten Ihnen unterhaltsame und inspirierende Führungen durch unsere Ausstellungen zu unterschiedlichen Themen. Von der kurzen halbstündigen Impulsführung vor dem Kaffeetrinken oder im Rahmen von Festlichkeiten bis zu anderthalbstündigen Spezialführungen können wir Ihnen ein individuelles Angebot zusammenstellen.



Kitas und Schulklassen

Bildungsangebote      

Für Kitas und Schulklassen bieten wir ein am Lehrplan orientiertes Angebot für objektbasiertes Lernen im Museum zu zahlreichen Themenschwerpunkten wie Körpervorstellungen, Konsumgeschichte oder Rollenbilder. Der historische Schwerpunkt liegt dabei auf dem 19. und 20. Jahrhundert.