Ab 5. April legen wir so richtig wieder los...!


Die Tage werden länger, die Laune steigt und wir bieten wieder ein kunterbuntes Osterprogramm:

Ab dem 5. April gibt es viele neue attraktive Angebote für Groß und Klein!

Mit den Lockerungen der Corona-Regelungen können wir unser Programm wieder ausbauen.

Die 3G-Regelung entfällt, die Maskenpflicht bleibt jedoch bestehen.

Wir beginnen langsam wieder unsere Mitmachstationen zu öffnen. Selbstverständlich bitten wir hier weiter um Abstand zu anderen und die Einhaltung der Hygieneregeln, bitte behalten Sie Ihre Kinder dafür im Auge und achten aufeinander.

Unsere niederländisch-deutsche Kooperationsausstellung „Juliana – Ein Jahrhundert in Puppen“ mit Puppen aus den königlichen Sammlungen der Niederlande konnten wir noch bis zum 24. April verlängern, nutzen Sie die Gelegenheit!

Unser Programm während der Osterferien

Gehen Sie auf die Suche nach den versteckten Ostereiern in unseren Vitrinen und gewinnen Sie tolle Preise, bei unserem Ostereier-Such-Gewinnspiel. Die Teilnahme ist im Eintritt inbegriffen und möglich vom 5.-24.4.2022. Aus allen richtigen Antworten werden die Gewinnenden ausgelost.

Und für alle, die dringend noch ihre Osterdekoration aufpeppen wollen, gibt es ein besonderes Karfreitagsbasteln am 15.04.2022 von 12:00 bis 16:00 Uhr. Wir wollen mit Serviettentechnik Osterdekoration gestalten. Neben dem Eintritt fallen hier 2 Euro für Material an, Plätze gibt es nach Verfügbarkeit.

Carrera-Bahn fahren können alle am 24.04. und 08.05. von 14:00 bis 16:00 Uhr. Hierfür ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Wer lieber mit der Eisenbahn als dem Auto fährt, kommt am 08.05. auch auf seine Kosten. Hier heißt es wieder „Strecke machen!“ Sie bauen und fahren mit unserem Märklin-Material von 10:00 - 11:30 und 12:00 - 13:30, das Angebot ist im Eintrittspreis inbegriffen, wir bitten um Anmeldung unter: info@HPuSM.de

Dachbodenfunde und andere Schätze können bei unserer Puppenberatung am 08.05.2022 von 10:00 bis 12:00 ohne Anmeldung vorgestellt oder zur Reparatur gegeben werden. Der Beratungs-Service ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Während der Osterferien bieten wir außerdem erweiterte Öffnungszeiten von Karfreitag bis Ostermontag jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr. Am Ostermontag lohnt sich der Besuch besonders, da sich dann auch das Historische Karussell im Staatspark Wilhelmsbad endlich wieder drehen wird!

Unser gemütliches Museumscafé ist während der Öffnungszeiten auch unabhängig vom Museum zugängig und bietet köstliche Kleinigkeiten mit warmen und kalten Getränken.

 

 

Wir sind bei Fragen immer gern für Sie da unter: info@HPuSM.de!

 

Wir freuen uns auf Sie! Mit den besten Wünschen Ihr Museumsteam


Unser Programm


Verlängert bis 24. April 2022

Juliana - Ein Jahrhundert in Puppen

 

Kommen Sie schnell noch mal zu Besuch, dann können Sie die Puppen der Königin Juliana aus den königlichen Sammlungen der Niederlande bestaunen...!

 

Mehr Hintergründe gibt es hier: 

www.julianapoppen.org


 

 

 

 

Die Y-Bahn

 

 

 

 

 

Eine hölzerne Modellbahn aus dem Berlin der 1920er Jahre

 

 

Eine Spielzeugeisenbahn aus den 1920er Jahren aus Holz, ist keine Besonderheit.

 

Aber eine Modellbahn aus Holz?

 

Modellbahn heißt: Möglichst nah am Vorbild und eine maßstabgerechte Verkleinerung.

 

Das war zu jener Zeit, in der man überzeugt war, dass auch die  Spielzeugeisenbahn aus Metall sein sollte. Möglichst aus dünnem Blech, dem sogenannten Weißblech. Damit ließen sich schon sehr viele maßstabsgerechte Details unterbringen.

 

Eine kleine Eisenbahn aus dem Werkstoff Holz kann also nur eine Spielzeugeisenbahn für Kinder gewesen sein.

 

Wie die Ausstellung zeigen wird, ist das ein Irrtum.

 

Wir haben es hier mit einer echten Modell- und auch noch Systembahn zu tun. Systembahn heißt in diesem Fall, sie war beliebig erweiterbar. Das ermöglichte ein einheitliches Gleissystem mit Weichen und Kreuzungen, dass den Bau ausgedehnter Gleisbilder zuließ.

 

Im Laufe der Zeit wurde das Rollmaterial erweitert und der Bau von Zubehör, wie Bahnhöfen und Lokschuppen, begonnen. Natürlich auch aus Holz. Zum Ende der Herstellung wurden maßstäbliche Modelle in Spur 0 gebaut, welche anspruchsvolle Modellbahner begeisterten.

 

In der einschlägigen Literatur wird die Existenz der Bahn in nur wenigen Fällen erwähnt. Ohne den begeisterten Sammler aus Erfurt, Herrn Wagenknecht, wäre die Bahn wahrscheinlich auch nie aus der Versenkung gekommen. So stellt die Ausstellung die erste wirkliche Möglichkeit dar, sich über diese einmalige Modelleisenbahn zu informieren.

 

Hersteller: Paul Schröder / Modellspielwaren in Berlin

 

 

Zur Ausstellung erschien eine Begleitbroschüre mit zahlreichen farbigen Abbildungen, die auch als ergänzender Führer durch die Ausstellung dient. Sie kann für 5,- €, über das Museum bezogen werden oder per E-mail an info@HPuSM.de

 

 


Es rattert, dampft und schnauft …

Spielzeugeisenbahnen

 

Gezeigt wird die Entwicklung der „Spielzeugeisenbahn“ vom einfachen Spielzeug hin zum Modell, bei dem auch die Anzahl der Nieten stimmt. 

Es geht über alle Spurweiten von 1 bis Z und alle namhaften Hersteller von dampf-, uhrwerk- und elektrisch betriebenen Eisenbahnen.  Auch die „Schiebeeisenbahn“ vom Bodenläufer bis Brio kommt nicht zu kurz. 

 

Auf den Dampf im Museum werden wir mit Rücksicht auf unsere Rauchmelder leider verzichten müssen.

Weitere Themen sind die Entwicklung der Geschwindigkeit vom Adler bis zum ICE und besondere deutsche Züge wie den ersten TEE, den Airport Express, den Fliegenden Hamburger, den Rheingold, den Henschel-Wegmann-Zug oder die LBE.

Von unserem Partnermuseum Warabekan in Tottori kam der Shinkansen „Hikari“ in Blech als Geschenk. Er passt nahtlos in die Präsentation von „Kaufhauseisenbahnen“.

Als Appetithappen sind Teile der Ypsilon-Bahn aus Holz zu sehen, die im Jahr 2021 im Sammlerkabinett umfassend gezeigt wird.

Doch nicht alles ist hinter Glas. Regelmäßige Schau-und Spieltage in der „Wilhelmsbader Regenpromenade“ laden zum Staunen und Mitmachen ein. An den Märklin H0-Tagen können sie gerne ihre Schätze aus dem Keller holen und bei uns Dampf (analog) machen.

An einigen Abenden werden wir sie abends bei einem Glas Sekt und spannenden Geschichten im Orient-Express mitnehmen.

Die Ausstellung wird ermöglicht durch viele Sammler, die, koordiniert durch unseren Kurator Frank-W. Blache, ihre wertvollen Exponate zur Verfügung stellen. Besonders freuen wir uns über die Kooperation mit dem Spielzeughaus Freinsheim, das über eine große Bing Sammlung verfügt.

Die Ausstellung läuft in Variatoinen bis Frühjahr 2022. Termine für Fahrbetrieb, Mitmachtage und Sonderaktionen finden sie unter www.HPuSM.de sowie auf unseren Profilen auf facebook oder instagram.

Steigen sie ein und träumen sie ihre unerfüllten Kinderwünsche – oder setzen Sie die Kinder aufs klimaverträgliche Gleis…

 

Zur Ausstellung erschien eine Begleitbroschüre mit zahlreichen farbigen Abbildungen, die auch als ergänzender Führer durch die Ausstellung dient. Sie kann für 5,- €, über das Museum bezogen werden per Email an info@HPuSM.de

 

Begleitprogramm

MITMACHEN

Strecke machen! – Märklin für Kids zum Mitspielen